transfermarkt.de – Mehr als nur Berichterstattung

Seit der Gründung im Jahre 2000 durch Matthias Seidel hat die Internetseite www.transfermarkt.de die Herzen der Fußballfans im Sturm erobert. Die Seite, die stetig zu den 25 meist besuchten Sportseiten in Deutschland gehört, diskutiert aktuelle Neuigkeiten rund um das deutsche und internationale Fußballgeschehen, enthält eine Spieler- und Vereinsdatenbank mit mehr als 300.000 Spielern, viele Diskussionsforen, in denen Marktwerte der Spieler diskutiert, verändert und durch Trendkurven verfolgt werden sowie Live-Ticker, die über aktuell relevante Spiele rund um die Welt informieren.

Im Unterschied zu vielen anderen Sportseiten, fokussiert sich transfermarkt.de ausschließlich auf Fußball. Auch durch den rasenden Erfolg der Seite in Deutschland begründet, existieren nun bereits transfermarkt.at, .ch, .pt, .nl und .es. Die wachsende Popularität resultierte auch in der Gründung von transfermarkt.tv, wo mit Fußballstars aktuell wichtige Themen und Partien diskutiert werden. Weitere Plattformen in anderen Ländern sollen folgen. Axel Springer erkannte das Potenzial der Seite schnell und beteiligte sich mit 51% im Jahr 2008. Trotz allem beschränkt sich transfermarkt.de auf den Erhalt der Internetseite und einer App, seit neuestem auch auf Android verfügbar, anstatt regelmäßig Magazine zu drucken. Die Ausnahme bilden hierbei verschiedene Specials zu Fußballweltmeisterschaften, Europameisterschaften und Saisonausblicken für die deutsche Fußball Bundesliga.

Klickt man auf den oben genannten Link, gelangt man direkt zur Titelseite des Portals. Neben Schnellsuche, um direkt zu Diskussionen, Spielereinträgen oder News zu gelangen, finden sich hier die Seiten „News“, „Transfers&Gerüchte“, „Marktwerte“, „Wettbewerbe“ und „Foren“.

NEWS: Hier werden relevante Informationen zu Spielern, Mannschaften und Neuigkeiten aus der sonstigen Welt des Fußballs übersichtlich zusammengestellt. Angemeldete User können Beiträge kommentieren und Diskussionen starten, bei denen besonders die beliebte Zitat Funktion verwendet wird: Im eigenen Redebeitrag lassen sich übersichtlich zuvor einzeln oder in Strängen erwähnte Details integrieren.

TRANSFERS&GERÜCHTE: Dies ist das eigentliche Herzstück der Seite, welches das Internetportal auch ursprünglich berühmt werden lies und einen Großteil der User dazu bewegte, auf der Seite ein Profil zu erstellen und sich anzumelden. Hier werden, wie der Name der Webseite und der Rubrik im speziellen schon suggeriert, aktuell mögliche Fußballtransfers in Deutschland, Europa und der Welt diskutiert und mit exakten Eintrittswahrscheinlichkeiten beziffert. Die Wahrscheinlichkeit erscheint als Prozentsatz und mit einem entweder nach oben zeigenden, abnehmenden oder stagnierenden Trendpfeil neben dem Namen des möglichen Transfers. Ein Beispiel:

Screen Shot 2015-02-04 at 3.37.37 PM

http://www.transfermarkt.de/trabzonspor-interessiert-an-tolgay-arslan/thread/forum/154/thread_id/1008551

Übersichtlich werden beim Anklicken des Gerüchtes Name des Spielers, aktueller Verein, möglicher neuer Verein, Marktwertentwicklung sowie Quelle des Gerüchts angezeigt. Unter dieser Zusammenfassung können User über das Gerücht diskutieren, und den Fall mit einer eigenen Wahrscheinlichkeit abschätzen – Administratoren der Seite passen dann basierend auf neuen Zeitungsartikeln und den Bewertungen der User die zusammengefasste Wahrscheinlichkeit an. Des Weiteren lassen sich in dieser Kategorie Top Transfers, nach Spielerreputation und Marktwert, finden.

MARKTWERTE: In dieser ebenfalls extrem populären Kategorie der Seite lassen sich die Marktwerte der Spieler sortiert nach Mannschaft, Höhe, oder größten Sprüngen finden. Zu jedem Spieler gibt es die Möglichkeit für die User, den Marktwert immer wieder neu zu hinterfragen, ob es nun aufgrund eines neuen Ablösegerüchts, eines positiven Zeitungsartikels oder aufgrund von guten gezeigten Leistungen auf nationalem und internationalem Liganiveau oder in der jeweiligen Nationalmannschaft sei. Klickt man auf einen Spieler in dieser Kategorie oder sucht man ihn direkt über die Schnellsuche, gelangt man zur zentralen Spielerdatenbank. Auch an dieser Stelle ein Beispiel, in diesem Fall über Alexander Meier von Eintracht Frankfurt:

Screen Shot 2015-02-04 at 3.40.16 PM

http://www.transfermarkt.de/alexander-meier/profil/spieler/1565

Neben zentralen Fakten zum Spieler wie Marktwerthistorie, Geburtsort, Alter, Spielerberater und Nationalität, finden sich hier auch aktuelle Neuigkeiten zum Spieler und eine grafische Darstellung der bevorzugten Positionen des Spielers. Historische Transferdaten, die ehemalige Vereine, Wechselzeitpunkte und Transfersummen beinhalten, finden sich hier natürlich auch detaillierte Leistungsdaten, in denen man Einsätze, Tore, Vorlagen und positionsbedingte Einträge wie etwa Minuten pro Tor für Stürmer finden kann.

WETTBEWERBE: In der Kategorie Wettbewerbe finden sich sämtliche Ligen, Pokalwettbewerbe, internationale Turniere und Statistiken zu verfügbaren Trainern, Spielern, aktuellen top Torschützen und Vorlagengebern aufgelistet. Klickt man auf eine Liga, werden verschiedene Fakten zu Gesamtmarktwert aller Spieler, aktueller Tabelle und beispielsweise Durchschnittsalter aller Spieler angezeigt. Auch in dieser Kategorie zeigt sich, wie extrem umfassend und detailliert die Internetseite aufgebaut ist und wie viele spezifische Informationen wirklich in der gigantischen Datenbank enthalten sind.

Neben Ligainformationen finden sich natürlich auch über die Schnellsuche, die Kategorie Wettbewerbe oder über andere Verlinkungen auf der Seite Informationen zu den einzelnen Vereinen. Auch hierzu ein Beispiel anhand der Seite des FC Bayern München:

Screen Shot 2015-02-04 at 3.42.18 PM

http://www.transfermarkt.de/bayern-munchen/spielplan/verein/27/saison_id/2014

Durchschnittsalter, Kader, nationale und internationale Erfolge und durchschnittlicher Marktwert der Mannschaft sind nur einige Informationen, die sich in der Zusammenfassung schnell finden lassen. Ebenso leicht findet sich die aktuelle Transferbilanz, die sich aus Transferausgaben minus Transfererlösen errechnet, und der gesamte Marktwert des Kaders. Neben den genannten Fakten über die Mannschaft zeigt die Zusammenfassung der Mannschaften auch aktuelle Top Gerüchte und wichtige News über mögliche Neuverpflichtungen oder Abgänge von Spielern.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass transfermarkt.de eine umfassende Sportseite für Fußballinteressierte ist, die einzigartige Möglichkeiten zur Beteiligung von Usern bietet und die sämtliche Informationen zu aktuell wichtigen News, einzelnen Spielern, Trainern und Beratern, Vereinsmannschaften sowie Nationalmannschaften bietet. Obwohl die Seite noch nicht lange existiert, hat sie schon eine breite Zahl von Fans angesprochen und in andere europäische Länder expandiert.

Das Faszinierende am Erfolg der Seite ist insbesondere, dass sie bis heute ohne Ausgabe einer wöchentlichen Zeitschrift auskommt. Hieran zeigt sich, welch wichtige Rolle die Diskussionsforen und Bewertungen der Spieler in der Popularität spielen und welchen Beitrag die Internetseite alleine zur Wirtschaftlichkeit der Internetagentur leistet. Aktiv genutzte Foren erhalten sich eben nicht durch wöchentlichen Zeitschriften, sondern durch gut strukturierte, übersichtliche und intuitiv nutzbare Internetseiten wie transfermarkt.de. Trotz einem schon immer extrem reichen Angebot an deutschen Sport- und insbesondere Fußballinternetseiten ist es Matthias Seidel gelungen, eine echte Marktlücke zu entdecken und die technologischen Gegebenheiten des 21. Jahrhunderts gewinnbringend zu nutzen.

Meiner Meinung nach ist die Kritik, wie es sie eben zu jeder viel genutzten und populären Seite so gibt, meist ungerechtfertigt und zielt nur auf die angeblich nicht fachmännische Art der Marktwertbestimmung ab. Hierzu lässt sich sagen, dass transfermarkt.de als Mitmachseite gestartet ist und weniger versucht, auf den Euro genaue, in heutigen Zeiten sowieso durch finanzstarke Vereine relativierte Ablösesummen abzuschätzen. Dennoch erklärt Matthias Seidel: “Unser Kontakt zu den Beratern ist sehr stark”. Dieser ständige Dialog zwischen Administratoren der Seite und professionellen Spielerberatern soll unabhängig von den Meinungen der User eine realistische Marktwertbasis kreieren.

2 thoughts on “transfermarkt.de – Mehr als nur Berichterstattung

Leave a Reply

Your email address will not be published.