Fussball und Ritual

By | January 18, 2016

Willkommen in der spannenden Welt von Fussball und Politik (Edition Fruehling 2016)! Fuer diese Woche lesen Sie den Artikel  “Football as World-View and as Ritual” (Bromberger, 1995) und sehen den angekuendigten Film ueber Fussballstar Zidane: A 21st-Century Portrait.

Um den Lesetext (Artikel) und visuellen Text (Film) miteinander in Diskussion zu bringen, achten Sie auf spezifische Momente, die Brombergers Argumente unterstreichen und/oder illustrieren:

Wie genau laeuft ein Fussbalspiel ab? Was koennen wir im Spiel selbst sehen und miterleben? Identifizieren (und posten) sie mindestens drei treffende Zitate aus Blombergs Artikel und geben Sie die dazu passende Stelle (in Minuten & Sekunden) aus dem Film via dem untenstehenden YouTube-Video an. Wie korrelieren Artikel und Film?

Lesen Sie den Artikel und sehen Sie den Film in Vorbereitung auf das Dienstagstreffen, laden Sie Ihre Zitate (und auch gerne andere Fragen und Kommentare) bis Mittwoch um 17:00Uhr hoch.

 

7 thoughts on “Fussball und Ritual

  1. John McMichael

    Ich habe über die Komplexität des Fußball nicht gedacht. Ich weiß nicht so viel über Fußball, deshalb war dies Text und der Film sehr interessant für mich. Bromberger’s Artikel redet über wie ein Fußballspiel bezieht sich auf tägliches Leben. Ein interessantes Zitat von Bromberger ist “The popularity of sport lies in its ability to embody the ideals of democratic societies by showing us.. that anyone ..can become someone, that status is not conferred at birth, but is won in the course of a lifetime.” Wir können eine gute Darstellung von dieses Zitat auf 35:48. Hier Mann kann spielenden Kinder hören. Bromberger redet auch über die Stadium, “(it acts) not only as the site of a spectacle (the match), but also as a spectacle itself (the behavior of the crowd).” Er sagt, dass die Stadium die Einheit und die Unterschiede des Gesellschaft zeigt. Wir können Die Beziehung zwichen das Schauspiel und die Menschenmasse auf 59:45 sehen. Der Autor sprecht auch über Fußball, wie etwas über zu denken, nicht nur etwas zu schauen. “this is because of the special place occupied by uncertainty and chance, due to the complicated techniques required.. and the wide range of variables which need to be mastered in order to secure victory.” Zidane sprecht über diesem Zitat auf 37:07. Nur einmal weiß er, dass er ein Punkte erzielen würde, weil gibt es so viele Factoren in Fußball.

    Reply
  2. Brendan Walsh

    Während ein Fußballspiel gibt es ein breites Spektrum von Gefühle. Von der Fußballspieler auf dem Fußballplatz zu der wilden Anhänger im Stadion, ist jeder ein Teil des Spiels. Obwohl es 90 minuten lang dauert, ein Spiel fühlt kurz. Ein Zitat von Bromberger (S. 308) liest “Gestures, words, behaviour express this fleeting transformation of social relations: embracing unknown fellow-supporters, hearty chats with the first person one meets- who briskly reverts to being a stranger hardly worthy of a goodbye as soon as the final whistle is blown”. Wir koennen dieses mit dem Film vergleichen. Um 30:14 sehen wir ein Szene, in der Untertiteln liest “The game, the event, is not necessarily remembered in real time”. Wenn Man so viele Gefuehle fuehlt, fuehlt die Zeit schneller als gewoehnlich. Ein Fussballspiel geht fast immer schnell fuer jeden, obwohl es nur 22 Spieler gibt.

    Die Fussballspieler spielen sich ihre eigene Rollen, aber sie muessen als ein Mannschaft funktionieren. Es steht im Bromberger (S. 296) “As well as individual performance, it need not be stressed that football values team work, solidarity, division of labour and collective planning”, und im Film (19:44) sehen wir eine Rede, dass Zidane mit dem Schiedsrichter hat. Er plannt die folgende Sequenz, sodass die Mannschaft profitieren koennten. Wir koennen hier das Vertrauen der Mitspieler und auch der Anhaenger sehen. Ein Mann hat der Macht, um die Taktiken fuer die Mannschaft zu kontrollieren.

    Ein andere Gefuehle, dass wir als Beobachter beachten koennen, ist der Stolz die Gruppe von Anhaenger. Auf Seite 303 im Bromberger liest es “If the supporters identify so intensely with their city’s, their factory’s or their nation’s teams, it is because these teams are perceived, through their playing styles, as symbols of a specific mode of collective existence, and not as a simple sign (arbitrary) of a common identity.” Dieses Zitat erklaert die Leidenschaft der Anhaenger. Sie fuehlen, dass die Mannschaft ein Symbol ihre Leben und Kultur ist. Die Szene im Film (1:06:45) ziegt die Atmosphaere nach einem Tor. Die Anhaenger sind so laut wie moeglich, und sind mit Jubel gefuellt, weil ihre Mannschaft erfolgreich war. In dieser Szene koennen wir genau wie wichtig Fussball fuer diese Leute ist sehen.

    Reply
  3. Jason Kaplan

    Bromberger sagt, “stadia can be understood as one of those rare spaces in modern times where society holds up to itself a definite image.” (295) Er spricht über Einheit – die Idee, dass alle die Leute in einem Stadion eine Gemeinschaft bilden. Wir können diese Gemeinschaft in den Film sehen. In der ersten Minute, es ist klar wie laut der Stadion ist. Alle die Leute schreien für Zidane, weil sie alle Fußball liebe.

    Bromberger schreibt mehr auf die Leute in einem Stadion. Er fragt, “what is the nature of such a dramatic spectacle in which the narrative develops before a watching public who can – or believe they can – influence and even change the denouement?” (302) Ich finde diese Frage sehr interessant. In den Film, man kann wie laut die Leute sind hören, ob etwas spannend passiert. Zum Beispiel, die Menge sagt “oooh” (38:35) wann Zidane klärt den Ball. Sie sind auch sehr laut wenn ein Athlet den Ball Kopfstöße. Außerdem, die Menge singt zusammen (15:40).

    Endlich, Bromberger schreibt über das Aussehen der Athleten. Er saga, “on the pitch, it is essential for the players to look like lords.” (304) Ich bin der Meinung, dass Zidane wie ein Lord aussieht. Er ist sehr groß, stark, stoisch und beeindruckend. Er sieht ein bisschen wie ein Pferd (22:25) wenn er er den Boden schlägt. Aber noch stark und stoisch. Er schaut und versteht.

    Reply
  4. Alexander Bernard

    Ein Fußball-Spiel beginnt mit zwei Mannschaften mit elf Spielern. Sie spielen gegeneinander versuchen mehr Tore als die andere Mannschaft zu treffen. Wettbewerb ist ein wichtiges Thema des Spiels und kann auch verglichen zum Leben sein. Bromberger schreibt darüber und sagt, dass die “Popularität des Sports liegt in seiner Fähigkeit, die Ideale des demokratischen Gesellschaft verkörpern” wie Wettbewerb (Bromberger 296). In dem Film “Zidane: Ein Porträt des 21. Jahrhunderts” Wettbewerb ist in allen Aspekten des Spiels und gute Leistung oder Verdienst wird durch heftigen Applaus belohnt. Zum Beispiel, wenn Zidane flankt den Freistoß, der dann getroffen wird, geht das Publikum verrückt. Profi-Teams in der Regel vor großen Menschenmengen kann sehr interessant sein, weil das Publikum und die Atmosphäre rund solche großen Spiele erstaunlich sein kann.

    Ein weiterer wichtiger Aspekt des Fußballspielen ist die Möglichkeit des Zufalls. Auch wenn ein Team deutlich besser ist als die andere, kann die schlechtere Mannschaft manchmal Glück haben und gewinnen. Bromberger spricht darüber und sagt, dass Menschen lieben das Spiel, weil sie fühlen dass sie auch die Chance ihr Leben zu ändern haben. Doch oft die bessere Mannschaft gewinnt und zeigt, dass Verdienst im Fußball und auch im Leben normalerweise gewinnt (Bromberger 297).

    Im Film ist es interessant wie Zidane bewegt sich auf dem Fußballfeld. Er ist ganz anders als viele Spieler und sein Charakter im Leben wird durch seine Spielen geäußert. Im wirklichen Leben ist er ruhig, nachdenklich und zurückhaltend. Auf dem Feld liest Zidane das Spiel und ist sehr ruhig, aber ist immer am richtigen Ort zur richtigen Zeit. Bromberger sagt, dass Teams oft den Charakter der Menschen in ihrer Heimatstadt (Bromberger 302 – 303) emulieren und das es ein sehr wichtiger Teil des Fußballs ist.

    Reply
  5. Rachel Severein

    Brombergers Kommentare über Fußballs “Nutzlosigkeit” am Anfang des Artikel erinnert am Anfang des Film: die erste Einstellung zeigt das Fußballspiel von ferne, wie durch ein Fernsehübertragung. Bromberger sagt, “What is the point of taking an interest in the apparently futile game of football? Philippe Soupault, the French Surrealist writer, in one of his prose texts, with the detachment of a traveller who has strayed into unknown territory, underlined the meaninglessness of football for whoever looks at it from a distance…” (293). Er macht weiter und erklärt warum Fußball ist nicht nutzlos während der Film macht weiter und vergrößert an das Spiel und Zidane; der Film erklärt warum Fußball ist wichtig und komplex auch.

    Ein anderes Zitat über Schiedsrichter fiel mir auf auch. Im Artikel, Bromberger sagt „ …one must also not forget the devastatingly powerful role of the referee, who must immediately penalize offences which are often difficult for the spectators to see clearly” (297). Ich musste an ein paar Momenten im Film denken mit Schiedsrichter wie in die Zeit von 1:15:30 bis 1:15:51. Hier, der Schiedsrichter sieht ein bisschien wie ein Schatten von Zidane aus. Er tragt schwarz naturlich aber er rennt hinter Zidane eine Weile auch. Er ist subtil aber auch sehr mächtig; das Spiel und die Intensität hält für einen Moment wenn er pfeift.

    Letztendlich, Zidane sagt am Ende des Film um 1:25:33, „When I retire, I will miss the green of the field: Le Carré Vert (The Green Square)”. Der Artikel beschreibt Fußballstadien als „Quadrate” auch. Bromberger sagt, „By their very form as compartmentalized circles or squares, where hierarchies are established and flaunted (from the terraces to the stands), stadia can be understood as one of those rare spaces in modern times where society holds up to itself a definite image, not only of unity but also of the contrasts which mould it” (295).

    Reply
  6. Ben Ramger

    Ein Zitat von Bromberger, die ich interessant gefunden habe, ist dass Fussball “das Opium fuer die Leute” ist, und dass Fussball hilft die Leute, ihre Vorstellungen ihre Platz in der Gesellschaft und ihre Probleme zu verwischen (294). Es ist ein staerkes Bild, obschon vielleicht ein negatives Bild, aber wir koennen hier besser verstehen, wie Fussball so eine grosse Auswirkung fuer viele Leute hat. Wir sehen in den Film (41:05), waehrend der Halbzeit, dass ein Mann ein Zidane Trikot in ein Bild von der Volgezeit einer Bombardierung traegt. Es ist ein maechtiges Bild, und wir sehen wie Fussball waerhend einer schwerer Zeit helfen kann. Wir sehen auch in den Film die andere Ereignisse, die am den Tag des Spiels passiert haben. Es ist vielleicht ein Symbol fuer wie Fussball eine Ablenkung von andere Dinge im Leben sein kann.

    Ein zweites wichtiges Zitat von Bromberger ist, dass “Fussballspiele die komplexe Verflechtung der individuellen und kollektiven Schicksalen auf dem Weg zum Glück zeigen.” (299) Es ist ein interessanter Gedanke, wie elf Leute, oder vielleicht nur ein (Zidane, zum Beispiel), auf einem Feld unsere Gefuehle kontrollieren koennen. Um 32:00 in den Film, als Villareal ein Tor erzielt, hoeren wir nichts. Vielleicht muss Zidane hier den Laerm den Mengen blockieren, um konzentriert zu sein. Er weiss, dass diese Leute haengen von der Vorstellung des Zindane und der Mannschaft ab, um Glueck zu fuehlen. Die Mannschaft und die Menge verlassen sich auf einander, um Erfolg zu haben.

    Fussballmannschaften können auch “Symbole für eine bestimmte Art der kollektiven Existenz,“ sagt Bromberger, und der Stil der Mannschaften ist „ein stereotypes Bild, verwuzelt in der Tradition.“ (303) In den Film spielt Zidane für Real Madrid, aber er kommt aus (und dafür repräsentiert) Frankreich. In den Film wir sehen oft, wie stoisch und ernst er erscheint- zum Beispiel, als Madrid zuerst ein Tor schiesst, hat Zidane nur eine kleine Reaktion dazu (1:02:00). Vielleicht reflektiert seiner Stil die bestimmte Art der französischen kollektiven Existenz- die Franzosen erwarten, Erfolg zu haben, und sie nehmen ihres Gewerbe ernst. Zidane macht nicht viel mit Aufflackern oder überflüssige Bewegung, aber sein Spielstil ist noch flüssig und schön, wie Kunst. Vielleicht ist das dann ein Symbol für wie die Franzosen ihre eigene Arbeit macht.

    Reply
  7. Alex LaDue

    Fußball ist ein sehr wettbewerbsfähiges Spiel. Es kann schwierig sein, diese Spiele den Schiedsrichter machen. Bromberger sagt, „Since most rules only punish deliberate infringements (intentionality is extremely difficult to establish), a match opens itself up to a debate of theatrical proportions on the validity and arbitrariness of a flawed system of justice.“ (297) Wir können ein Beispiel für dieses Problem bei 31:20 in der Zidane Film sehen. Dann bei 32:50, Zidane reagiert auf die Entscheidung des Schiedsrichters und sagt: „You should be ashamed.“ Im Film Zidane sagt „Sometimes when you arrive in the stadium, you feel that everything has already been decided“. In ähnlicher Weise schlägt Bromberger, dass aus dem Spiel „emerges a sense of destiny“ (297). Schließlich schlägt Bromberger, dass „the pitch has all the qualities of sacred ground“. Die Bilder des Filmes und die Wörter vom Zidane vorschlagt, dass das Spielfeld ist ganz wichtig. Am Ende des Films an 1:25:33, sagt Zidane „When I retire, I will miss the green of the field: Le Carré Vert (The Green Square)”. Der Artikel beschreibt den Einfluss und die Bedeutung der Fußball in vielen Kulturen. Der Film zeigt ein einzelnes Spiel und Spieler, um die Kunst und Erfahrung des Spiels zu zeigen.

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *